Sie befinden sich hier:  Projekte > Verein > Begegnungscafé

Begegnungscafé

Unser Begegnungscafé ist dienstags und donnerstags von 17.00 bis 21.00 Uhr geöffnet. Das Café ist der Ort in unserer Beratungsstelle, an dem erste Kontakte geknüpft werden, Veranstaltungen stattfinden und Selbsthilfegruppen sich treffen. 

 

Es steht allen Menschen offen, die Informationen über unsere Angebote wünschen, Fragen zu HIV/Aids haben, Informationsmaterialien benötigen, sich mit Freunden in einer familiären Atmosphäre treffen, preiswert essen und trinken möchten.

 

Um das leibliche Wohl unserer Besucher kümmern sich mit viel Liebe unsere ehrenamtlichen Cafébetreiber. Die Sozialarbeiter stehen zu den Cafézeiten für persönliche Gespräche zu allen Fachfragen zur Verfügung.




Garten und Denkmal

Trauer um einen Menschen benötigt ein Symbol, einen Anker für die Seele. Die Leipziger Trauerkultur, um die an AIDS Verstorbenen, hat mit dem „temporären Denkmal“ der      „7. Bundespositivenversammlung der Menschen mit HIV und Aids“ 1996 in Leipzig, ihr Symbol gefunden.

 

Die Holzskulptur, die nunmehr im Garten der Ossietzkystraße 18 ihren Standort hat, ist ein sich ständig veränderndes Kunstobjekt des Abschiednehmens. Es wird zu jedem Frühlingsfest der Leipziger AIDS-Hilfe neu eingeweiht.

 

Ungezählte und auf sehr verschiedene Weise miteinander verbundene Menschen besuchen das „temporäre Denkmal“. Mit Blumen, Aids-Schleifen, Briefen, Gedichten und persönlichen Andenken nehmen sie Abschied. Für viele junge Menschen, die das „temporäre Denkmal“ während ihrer Präventionsveranstaltungen in der AIDS-Hilfe Leipzig besuchen, wird es zum notwendigen emotionalen Bezug zum Thema Aids und zum Symbol für die Wichtigkeit des eigenverantwortlichen Schutzes vor einer HIV-Infektion.

 

 

Trauerinstallation in unserem Garten