Sie befinden sich hier:  Projekte > Beratungsstelle > Theatergruppe HEU

HomoErotischeUnion

Die Theatergruppe HomoErotischeUnion entstand im Mai 1999 aus einer Anregung des „schwulen Präventionskonzeptes“ der AIDS-Hilfe Leipzig. Mit den Mitteln der Komödie sollen Tabu-Themen, wie z.B. Untreue in der Partnerschaft, Umgang mit dem HIV-Antikörpertest, individuelles Risikomanagement, Probleme im menschlichen Miteinander und zwischen den Generationen, aufgebrochen und einer spielerischen Lösungsmöglichkeit zugeführt werden. Die jungen Amateure finden in der Auseinandersetzung mit den Stücken und ihren eigenen darstellerischen Möglichkeiten und Grenzen, zu einem neuen Selbstbild und Selbstwertgefühl. Dies ist eine wichtige Voraussetzung, um aktive Präventionsarbeit für sich und andere leisten zu können. Die erfahrene Regisseurin und Theaterpädagogin Luise Wilsdorf begleitet das Projekt.

 

Unsere Proben finden jeden Dienstag 18.30 Uhr im Seminarraum der AIDS-Hilfe Leipzig statt. Die AIDS-Hilfe Leipzig und die Theatergruppe HEU suchen ständig nach interessierten Amateuren (Schwule und Lesben), die Lust haben, sich auszuprobieren und bereit sind, sich mit ihrer eigenen Sexualität auseinander zu setzen und regelmäßig einen großen Teil ihrer Freizeit zu opfern.

 

Anfragen und Bestellungen für Aufführungen und Angebote sind zu richten an Peter Thürer. Weitere Informationen gibt's unter www.heu-leipzig.de




Foto: Jörn Schinkel
Foto: Jörn Schinkel